Einzeleinäscherung

Bei der Einzelkremierung wird Ihr geliebtes Haustier einzeln im Tierkrematorium eingeäschert. Um jederzeit die Zuordnung eines jeden Tieres (und seiner Asche) zu gewährleisten, wird dem Tier vor der Verbrennung ein feuer- und hitzebeständiger Identitätsstein (Schamottstein) mit einer eingravierten Nummer beigegeben. Wenn nach dem Verbrennungsvorgang die Asche entnommen wird, kann über den Schamottstein die Tierasche jederzeit unzweifelhaft zugeordnet werden. Dieser Ablauf ist dem im Humanbereich sehr ähnlich. Das von uns bei der Annahme des Tieres ausgefüllte Begleitkärtchen mit Angaben zum Tierhalter, dem Tiernamen, der gewählten Kremierungsart und dem ungefähren Gewicht des Tieres findet sich nach der Ascherückführung am Aschebeutel wieder.

Die Rückführung der Tierasche zu uns erfolgt nicht per Post, sondern persönlich durch die Kollegen des Krematoriums. So können wir gewährleisten, dass nicht nur mit dem Körper Ihres verstorbenen Haustieres sondern auch mit der Tierasche zu jedem Zeitpunkt verantwortungsbewusst und pietätvoll umgegangen wird.

Wir garantieren mit einem Zertifikat und der Einäscherungsbescheinigung des Krematoriums, dass Sie wirklich die Asche Ihres vierbeinigen Freundes zurückerhalten.

Bei der Annahme Ihres Tieres erfragen wir auch Ihre Wünsche bezüglich einer Urne. Sofern keine Urne gewünscht oder schon vorhanden ist, überreichen wir Ihnen die Asche in dem fest verschlossenen Aschebeutel.

Werfen Sie einfach einen Blick in unseren Blätterkatalog. Viele Urnen sind durch eine Inschrift oder ein Bild des verstorbenen Tieres individuell zu gestalten. Für Erdbestattungen haben wir Holzurnen in Würfelform in verschiedenen Größen und Ausführungen auf Lager. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne!


Die Preise